Archiv der Kategorie: Literatur

Das Corona Koma

Ein leblos Stück von Erbsubstanz, es ist weder Tod noch lebt es ganz. Mal ist es da, mal ist es weg, hervorgebracht aus dem natürlich’ Dreck So ist es nicht das erste mal Mal, ein Jahrhundert lang bestand die Wahl, … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

The Thrill of Kill

Everwhere are insane people, their advices completly equal, in this day and age, humans are in rage. Global lore is what they needed, discord is what they seeded, just take a little look, to sorrows that they took. False idols … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Der Virus

Die Menschheit – von der Evolution hervorgebracht, doch eben diese lies eines außer Acht: Sie schuf ein Virus mit Verstand, der Mensch, ein Wesen, völlig ignorant. Zerstört das Land und auch die Erde, als ob auf ewig es ein Morgen … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Freiheit Adé

Als die Meinungsfreiheit eingeschränkt wurde, habe ich geschwiegen; ich hatte ja nichts zu befürchten. Als die allumfassende Überwachung eingeführt wurde, habe ich geschwiegen; ich hatte ja nichts zu verbergen. Als Kritik am Staat als terroristisch eingestuft wurde, hatte ich geschwiegen; … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur

Friedenskrieger

Es ist vieles was im hier und jetzt uns schmerzlich widerfährt, doch ist’s auch unser aller Boden der uns immer schon ernährt, und so müssen wir dann in uns schau’n was innerstes verwehrt, weit weg von Allem was uns And’re … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Sehnsucht

Meine Augen sind auf, doch ich sehe nicht raus. Ich schaue hinein, will verinnerlicht sein. Schalt das inner’ Licht ein, was wird da wohl sein ? Was drang in mich ein ? Meine Augen sind auf, doch ich sehe nicht … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur

Warum

Unsere Welt, ja sie zerfällt, und keiner sich die Frage stellt, warum dieses nun passiert, und ein Jeder sich verliert. Der Mensch, als Individuum sehr klug, als Masse er bekommt niemals genug, bis hierher war‘s vielleicht nicht schlecht, zu pochen … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Im Sog des Monolog

Bei seinem Gegenüber, philosophiert man oft darüber, nur einem selbst stellt sich die Frage, warum man ist nicht in der Lage, Dinge objektiver zu betrachten, und den And’ren nicht gleich zu verachten. Die Kritik, vielleicht berechtigt, der Verstand hatte genächtigt. … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Die Anstalt

Mit dem Fahrrad kam ich hier einst an, und sah direkt ein Bild von Mann, massig trat er in Erscheinung, jedoch zerrissen aufgrund der inn’ren Meinung. Am Mittagstisch analysierte ich mein’ Nebenan, auch er ein Mensch, der vieles kann. Ein … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Wintermärchen

Auf kahlem Felsen unter Sternen Saß im rauhen Winterhauch Eine Drossel, und ich fragte: “Warum wanderst Du nicht auch? Warum bleibst Du, wenn die Stürme Brausen über Flur und Feld, Da dir winkt im fernen Süden Eine sonnenschöne Welt?” Antwort … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur