Archiv der Kategorie: Literatur

Freiheit Adé

Als die Meinungsfreiheit eingeschränkt wurde, habe ich geschwiegen; ich hatte ja nichts befürchten. Als die allumfassende Überwachung eingeführt wurde, habe ich geschwiegen; ich hatte ja nichts zu verbergen. Als Kritik am Staat als terroristisch eingestuft wurde, hatte ich geschwiegen; ich … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur

Friedenskrieger

Es ist vieles was im hier und jetzt uns schmerzlich widerfährt, doch ist’s auch unser aller Boden der uns immer schon ernährt, und so müssen wir dann in uns schau’n was innerstes verwehrt, weit weg von Allem was uns And’re … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Sehnsucht

Meine Augen sind auf, doch ich sehe nicht raus. Ich schaue hinein, will verinnerlicht sein. Schalt das inner’ Licht ein, was wird da wohl sein ? Was drang in mich ein ? Meine Augen sind auf, doch ich sehe nicht … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur

Warum

Unsere Welt, ja sie zerfällt, und keiner sich die Frage stellt, warum dieses nun passiert, und ein Jeder sich verliert. Der Mensch, als Individuum sehr klug, als Masse er bekommt niemals genug, bis hierher war‘s vielleicht nicht schlecht, zu pochen … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Im Sog des Monolog

Bei seinem Gegenüber, philosophiert man oft darüber, nur einem selbst stellt sich die Frage, warum man ist nicht in der Lage, Dinge objektiver zu betrachten, und den And’ren nicht gleich zu verachten. Die Kritik, vielleicht berechtigt, der Verstand hatte genächtigt. … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Die Anstalt

Mit dem Fahrrad kam ich hier einst an, und sah direkt ein Bild von Mann, massig trat er in Erscheinung, jedoch zerrissen aufgrund der inn’ren Meinung. Am Mittagstisch analysierte ich mein’ Nebenan, auch er ein Mensch, der vieles kann. Ein … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Wintermärchen

Auf kahlem Felsen unter Sternen Saß im rauhen Winterhauch Eine Drossel, und ich fragte: “Warum wanderst Du nicht auch? Warum bleibst Du, wenn die Stürme Brausen über Flur und Feld, Da dir winkt im fernen Süden Eine sonnenschöne Welt?” Antwort … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur

Die Nacht… Du bist nicht allein

Die Sonne zieht an mir vorbei obwohl sie eigentlich steht, während die Welt an ihr vorbei so langsam untergeht, und wenn es dann dämmert und die Nacht erwacht, beginnt ein Untergang der jedem Tag das Leben nimmt. Was diese Welt … Weiterlesen

Kategorie(n): Gesammelte Werke, Literatur

Schiffbruch

In des Seemans schlimmer Not, bersten Mast und Shot, Sein Körper zerschunden, in der Seele tiefe Wunden. Das Ruder er dennoch hält, auch wenn er auf kalte Planken fällt. Vieles nimmt er in Kauf, und vieles kann er ertragen, jedoch … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur

Revolutionäre der Geschichte

Es herrscht schon ewig Krieg, Seit Jahrzehnten gib’s kein Sieg, Doch keiner Fragt sich nur Warum, die innere Stimme, bei den Meisten stumm. Lobbyisten an der Macht, auf den eigenen Vorteil sehr bedacht, der Politik so finsterste Nacht, der Kapitalist … Weiterlesen

Kategorie(n): Eigene Werke, Literatur