Multimedia Software für Linux ( Debian | Ubuntu | Gnome Shell )

Für Linux erhältliche Multimedia Software hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Linux kann daher Opensource Lösungen bieten, die mit teuren, proprietären Produkten im Konsumentenbereich gleichwertig sind. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht einiger Programme.

Medien WiedergabeMedien InformationenMedien KonvertierungSonstiges / Systemeinstellungen
RhythmboxEasytagSoundconverterDVD Wiedergabe
KODI mkvtoolnix GUI Handbrake Mediathekview
 VLCmkv merge Pulsaudio Control
 Ardour3Bluetooth Geräte

 

Medien Wiedergabe

 

Rhythmbox

Der standardmäßig unter Gnome 3 installierte Musikspieler Rhythmbox ist ähnlich wie Apples Itunes aufgebaut. Rhythmbox verwaltet Musiksammlungen über eine selbständig indexierte Datenbank, die Metainformationen ( id3 Tag, AAC Tags etc. ) einliest und diese in einem Interface darstellt. Für Rhythmbox gibt es zahlreiche Plugins, die nicht in den offiziellen Repositories von Ubuntu  oder Debian enthalten sind. Diese können mit folgendem Befehl aus dem Fossfreedom Repository installiert werden :

Problemlösungen

Looper automatisch starten

Das Looper Plugin ermöglicht die Wiedergabe und Speicherung von Ausschnitten anhand des zu wiedergebenden Zeitraums. Das Plugin muss allerdings nach jedem Neustart von Rhythmbox manuell aktiviert werden. Das automatische Starten wird mit einem Eintrag in die dconf Datenbank aktiviert :

Zurück zur Übersicht

KODI

Das Kodi Mediacenter ist eine freie, quelloffene  (Opensource) Software. Es werden nahezu alle aktuellen Video,- und Tonformate unterstützt. Dank integrierter Netzwerkfunktionen des Kodi Mediacenters, können Netzwerkfreigaben, wie Samba, NFS, SSFS, HTTP u.a. , direkt über das KODI Interface in das System eingebunden werden. Das gleiche gilt für Fernbedienungen : Browser, Android basierte Geräte mit der KORE App sowie klassische Infrarot,- oder Funkfernbedienungen sind  allesamt für die Steuerung des KODI Multimediacenters geeignet

KODI kann mit einer Vielzahl von Audio,-  und Videoeingabequellen, wie IP TV, DVB-X2 Karten, Netzwerksteams und Datenstreams (lokal oder auf Wechselmedien   sowie Netzlaufwerken bzw. Netzwerkfreigaben gespeicherte Dateien) betrieben werden

KODI ist auch durch die zahllosen Plugins und Addons eines der umfangreichen Multimedia Programme. Detaillierte Information rund um Kodi finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Medien Informationen

Easytag

EasyTAG ist Metadateneditor für GNU/Linux, Windows und Mac OS X. Das Programm ist optionaler Bestandteil vieler Linux-Distributionen.
EasyTAG unterstützt ID3-Tags in MP3-, MP2-, FLAC- und AAC-Dateien, Vorbis comments in FLAC- und Ogg-Vorbis-Dateien, APE-Tags in Musepack-, Monkey’s Audio- und WavPack-Dateien sowie CDDB-Unterstützung. Abhängig vom verwendeten Dateiformat können über Eingabemasken automatisch Stücktitel, Künstler, Album, Foto (beispielsweise Albumcover), Erscheinungsjahr, Stücknummer, Musikgenre, Komponist, ursprünglicher Künstler (wie bei Remixes und Neuvertonungen), Urheberrecht, Webseite, verwendetes Kompressionsprogramm sowie zusätzlicher Kommentar zugewiesen werden

Die Benutzeroberfläche ermöglicht es, Dateien über eine Baumstruktur ähnlich einem Dateimanager zu durchstöbern und Dateien gezielt nach Künstler und Album ausgewählt anzuzeigen und bietet für Änderungen der Metadaten darüber hinaus eine Undo-Funktion. Ferner können auch Wiedergabelisten mit Hilfe von EasyTAG erstellt werden.

Zurück zur Übersicht

 

Medien Konvertierung

 

Soundconverter

SoundConverter ist ein kleines,  per Drag&Drop nutzbares Programm zum konvertieren diverser Audioformate. Verfügt das System über einen Mehrkern-Prozessor, konvertiert Soundconverter entsprechend der Threads/Kerne  mehrere Dateien parallel. Über einzelne Schalter können Bitrate, Stereo oder Mono, Frequenzbereich und je nach Format auch Qualitätsprofile und Digitalisierungsverfahren gewählt werden. Für zahlreiche Dateitypen konvertiert SoundConverter Metadaten wie ID3-Tags automatisch mit. Soundconverter ist i.d.R in den Distributionsquellen enthalten und kann mit folgenden Befehl installiert werden :

Zurück zur Übersicht

Sonstiges / Systemeinstellungen

 

DVD Wiedergabe

Der für die DVD Wiedergabe unter Linux benötigte Codec ist in dem Paket libdvdread enthalten. Dieses Paket ist aus Lizenz rechtlichen Gründen nicht standardmäßig in den Distributionen enthalten. Der Befehl um die für Ihr System erhältliche Version der o.g. Datei ausfindig zu machen lautet wie folgt :

Zurück zur Übersicht

bluetooth : https://askubuntu.com/questions/775523/after-updating-to-16-04-bluetooth-audio-a2dp-mode-stopped-working

Kategorie(n): Grundlagen, Linux, Multimedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.