Linux Minimalsystem / Shell Tools

 

System

Netzwerk

Sonstiges

Systeminformationen auslesenNetzwerk – Manager & InfosEditoren
Sprache und Tastaturlayout anpassenBrowser – InternetAudio Werkzeuge
Dateimanager / Dateisystem
Festplatten APM mit hdparm konfigurierenBSD-Games
Suchen und Finden von DateienDebian LXDE Minimal-Desktopumgebung
———————————————-———————————————-———————————————-

Systeminformationen auslesen

  • nmon => Systemmonitor ( CPU / RAM / SWAP / HD / Netzwerk )
  • htop => Systemmonitor ( CPU / RAM / SWAP )
  • saidar => Systemmonitor ( CPU / RAM / SWAP / HD / Netzwerk )
  • hwinfo => Hardware Auflistung
  • lshw => Hardware Auflistung
  • lsusb => USB Auflistung
  • sysv-rc-conf => Runlevel Editor
  • screenfetch => Übersicht des aktuell verwendeten Systems
  • acpitool -B => Akku Informationen

Zurück zur Übersicht

Dateimanager / Dateisystem

  • midnight-comander => mc ( ncurse )
  • ncdu => grafische Anzeige der Ordnerbelegung
  • discus => grafische Anzeige der Dateisystembelegung
  • df => Numerische Anzeige der Dateisystembelegung
  • dd => DiskDump, Blockorientiertes kopieren ( detaillierte Info )
  • dcfldd => DiskDump ( dd ) mit Fortschrittsanzeige

Zurück zur Übersicht

Netzwerkmanager

  • wpa_gui => remote WLAN Manager über SSH ( benötigt X Server )
  • wicd-curses => Ncurses Netzwerkmanager
  • network-manager-gnome => Gnome Netzwerk Verwaltung ( benötigt X Server / versch. Profile / mehrere Verbindungen parallel )

Zurück zur Übersicht

Netzwerkinformationen

  • nload => Netzwerkmonitor ( Aktive Anzeige einer Netzwerkschnittelle )
  • bmon => Netzwerkmonitor für alle Schnittellen ( ähnlich nload )
  • speedometer => Netzwerkmonitor mit grafischer Darstellung
  • ethstatus => Netzwerkmonitor
  • vnstat => Traffic Zähler
  • iftop => Dynamische Auflistung des Traffics
  • iptraf => ncurses Netzwerkmonitor
  • nmap => Portscanner
  • nslookup / dig => DNS Informationen
  • nethogs => Traffic Anzeige nach aktiven Programme
  • slurm => Netzwerkmonitor ( ähnlich nload )
  • tcptrack => Netzwerkmonitor ( Auflistung aktiver TCP Verbindungen )
  • bwm-ng => Netzwerkmonitor ( Darstellung der Netzwerkatvivität )
  • pktstat => Netzwerkmonitor für Traffic Anzeige nach IP und Aktivität
  • netwatch => Netzwerkmonitor für Anzeige  nach IP und Aktivität ( ncurses )
  • trafshow => Netzwerkmonitor für Anzeige  nach IP und Aktivität
  • netload => einfacher Netzwerkmonitor
  • ifstat => einfacher Netzwerkmonitor

Zurück zur Übersicht

Webserver

 

Zurück zur Übersicht

Browser – Internet

  • elinks => Interaktiver Terminal Browser
  • lynx => Interaktiver Terminal Browser
  • wget => Download Werkzeug

Zurück zur Übersicht

Editoren

  • nano
  • ne
  • pico
  • vi

Zurück zur Übersicht

infosource: www.binarytides.com
infosource: http://xmodulo.com
infosource: https://linoxide.com
infosource: https://www.tecmint.com
 

Sprache und Tastaturlayout anpassen

Für die Konfiguration des Sprach und Tastaturlayouts werden folgenden Pakete benötigt :

Die Tastatureinstellungen befinden sich in der Datei /etc/default/keyboard. Diese Datei wird von dem o.g.  keyboard-configuration Packet erstellt. Die Einstellungen der Tastatur können mit den folgenden befehlen geändert werden :

Zurück zur Übersicht

Festplatten APM mit hdparm konfigurieren

  • hdparm
    • hdparm -B => Active Power Management (APM) der Festplatte einstellen (HD intern)
      • hdparm -B 1 /dev/sda      => Fesplatte an /dev/sda aktiviert schnellen APM Modus (Extrem hoher Verschleis !!!)
      • hdparm -B 128 /dev/sda => Fesplatte an /dev/sda aktiviert mittelmäßiges APM Modus
      • hdparm -B 254 /dev/sda => Fesplatte an /dev/sda aktiviert langsamen APM Modus
      • hdparm -B 255 /dev/sda => Fesplatte an /dev/sda deaktiviert APM Modus
    • hdparm -y => Fesplatte in Standby Modus schalten

Zurück zur Übersicht

Suchen und Finden von Dateien

Das klassische Unix-Werkzeug zu diesem Zweck heißt find. Es fahndet nicht nur nach namentlich bekannten Dateien, sondern berücksichtigt darüber hinaus Kriterien wie Zugriffszeiten oder Berechtigungen. Assistiert wird find vom schnellen locate und den spezialisierten Werkzeugen which und whereis sowie apropos und ldd.

Mit dem dem Find-Befehl lassen sich Dateien und Verzeichnisse nach verschieden Kriterien  wie Größe und Typ, Zugriffsrechte und Besitzer sowie Datum der letzten Veränderung und des letzten Zugriffs durchsuchen. es wird jedoch mindestens der Namen des zu durchsuchenden Verzeichnisses gefolgt von den Suchbedingungen benötigt :

Wird eine Datei mit einem bestimmten Namen unterhalb des aktuellen Verzeichnisses gesucht, reicht der Parameter -name :

Die linuxtypische Unterscheidung zwischen  Groß- und Kleinschreibung wird mit folgendem Parameter aufgehoben :

Wildcards helfen beim Aufspüren von Dateien mit ähnlichen Namen. Dieser Aufruf findet sowohl die Dateien index.tex als auch INDEX.tex oder InDeX.tex unterhalb von /usr/local/:

Infosource
 

Der locate Befehl ist aufgrund einer Datendank indexierten Suche wesentlich schneller als der find Befehl, bietet jedoch nicht so viele Möglichkeiten wie find. Die locate Datenbank wird i.d.R. einmal am Tag aktualisiert oder kann mit dem folgendem Befehl auf den aktuellen Stand gebracht werden :

Da locate ausschließlich nach Dateinamen sucht, fehlen viele Möglichkeiten von find. So bleibt als wichtigste Option der Parameter  -i . Er hebt die Unterscheidung zwischen Groß- und Kleinschreibung auf :

Infosource
 

Noch spezialisiertere Suchhilfen, die seit langem zu jedem Unix- und Linux-System gehören, heißen which und whereis. Letzteres verlangt als Suchbegriff eine ausführbare Datei und gibt deren kompletten Pfad, alle dazu gehörenden Konfigurations- und Hilfedateien sowie eventuell vorliegenden Quelltext zurück. Der Parameter -b beschränkt die Suche auf die ausführbare Datei, -m auf Hilfeseiten und -s auf den Quellcode. Dieses Beispiel liefert den Ort der ausführbaren Datei sowie die Hilfeseiten zum Kommando top:

Der Befehl which dagegen liefert ausschließlich den Verzeichnispfad einer ausführbaren Datei:

Des weiteren gibt es spezielle Befehle für die Informationsausgabe versch. Dateitypen

  • whereis und which – zeigt den (Haupt)Speicherort eines Programms/Befehls an
  • ldd /pfad/zu/programm – zeigt Bibliotheks-Abhängigkeiten eines Programmes (Beispiel: ldd /usr/bin/gedit)
  • apropos suchwortxy – Sucht in den Kurzbeschreibungen der Befehle nach dem Suchwort
  • whatis befehlxy – gibt die Kurzbeschreibung eines Befehls aus
Infosource

Zurück zur Übersicht

Audio Werkzeuge

Mit pacmd und pactl existieren bereits Terminalwerkzeuge zur Steuerung des Pulseaudioservers., dessen Syntax allerdings sehr umfangreich ist. Ein anderes relativ einfaches CLI Interface ist über den alsamixer realisierbar :

  • Liste aller verbauten Soundkarten : pactl list short sinks
  • Liste aller Audioquellen : amixer scontrols
  • amixer -D pulse sset Master <VOL-Parameter>
    • VOL-Parameter :
    • mute / unmute
    • 50%, 10%+, 10%-

Zurück zur Übersicht

BSD-Games

Das Paket bsd-games enthält einige nützliche terminalbasurte Werkzeuge und Spiele.

  • wtf => Akronym Übersetzer
  • morse => Übersetzer von beliebigem Text in Morsecode
  • hangman => Hangmanspiel ( mit screen als Multiplayer möglich )
  • snake => der Klassiker

Zurück zur Übersicht

Debian LXDE Minimal-Desktopumgebung

  • use nodm for autologin
  • nm-applet in userspace doesnt work with nodm
  • edit /etc/sudoers to use nm-applet
  • adding desktop applet via Eterm

    • ( MinimalDesktop )
  • use ncurse browser elinks
  • festplatten belegung im terminal anzeigen lassen ncdu

Zurück zur Übersicht


 

command-not-found => zeigt benötigte Pakete für ausgeführten Befehl wenn packet nicht installiert is

figlet => Große Textausgabe für das Terminal

ACPI Informationen Auslesen ( Debian )

  • upower -i $(upower -e | grep ‘BAT’ ) | grep -E “state|to\ full|percentage”   => Akku anzeige im terminal
  • upower -i /org/freedesktop/UPower/devices/battery_BAT0                          => detaillierte Akku Infos
 
weitere Infos :
Bash Keys
Linux Befehle – Was, Wie
Ubuntuusers Wiki
All Bash Commmands in Linux
Shell-Programmierung
Bash Baukasten
 https//wiki.debian.org/Keyboard
Akku Informationen

 

Kategorie(n): IT Syntax, Linux, Shell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.