Waschmittel selbermachen – günstig und ökologisch

Waschmittel einfach selbstgemacht

  •  20 g Kernseife (am Besten aus dem Bioladen), fein aufgerieben
  • 500 ml heißen Wasser damit verrührt,
  • 30 – 60 g Wasch-Soda (nennt sich auch Kristall-Soda; Natriumcarbonat Na2CO3 ) dazu
  • u. dann nach etwa 1 h wieder 500 ml L heißes Wasser.

Die Menge Waschsoda richtet sich nach dem Kalkgehalt des Wasser; d.h. bei weichen Wasser 30 g; bei sehr harten Wasser 60 g.
Mit einem Schneebesen gut verrühren, allerdings nicht fest schlagen, da bildet sich viel Schaum. Während dem Abkühlen immer wieder rühren (oder in der Flasche schütteln), dann wird es nicht so fest.
Wenn man etwas Duft mag, noch etwa 10-20 Tr. äther. Öl (bitte keine Parfumöle oder Billigöle; und bei Citrusdüften sparsam dosieren) nach dem Abkühlen (warm/heiß verflüchtigt sich das Öl) dazurühren u. in eine Flasche (mit einem Trichter) abfüllen.
Da es gelartig wird, bitte die Flasche nicht zu voll machen; sollte sich gut schütteln lassen.
Vor Verwendung schütteln. Zur Windelwäsche bitte gar kein ätherisches Öl verwenden.

Direkten Hautkontakt zum Waschmittel wg. der entfettenden Wirkung von Waschsodazu vermeiden, man bekommt sonst sehr trockene Haut.

Dosierung: etwa 3-5 Eßl.
Bei sehr harten Wasser kann man ab 60 Grad! zusätzlich noch Öko-Enthärter auf Zeolithbasis dazugeben.
Bei weißer Wäsche kann Fleckensalz verwendet werden.

Dieses Waschmittel ist für alle Materialien geeignet, außer Wolle und Seide.

Aufgrund dem Sodagehalt, kann es auch problemlos für Polyester und Co. verwendet werden – es bildet sich keine bzw. kaum Kalkseife.
Die Mengenangaben sind Cirka-Angaben, denn nicht jede Seife, Soda u. Wasser sind gleich.

Quelle
Kategorie(n): Anleitungen, Nachhaltigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.