Android Apps mit Linux nutzen – Anbox

Anbox enthält ein komplettes Android-System im Snap-Container, wobei der dank der in Linux integrierten LXC-Technologie vollkommen abgeschirmt vom Basissystem arbeitet. Dadurch besitzt Android auch keinen direkten Zugriff auf die Hardware des Linux-Hosts. Den reguliert der Anbox-Daemon auf dem Host, was ein mögliches Übertragen von Schadsoftware auf den Linux-Host erschwert.

Installation des Anbox Android Emulators

Die Installation von Anbox gestaltet sich ab Debian 10 recht einfach , sofern die der contrib Zweig in den Softwarequellen aktiviert, ist mit einem einfachen Befehl:

Es besteht auch die Möglichkeit die Anbox Software mit Hilfe von Snap zu installieren. Dabei werden allerdings viele zusätzliche Softwarepakete installiert. Daher ist eine Installation aus den Softwarequellen des System zu bevorzugen. Die Software aus den Debian Quellen ist allerdings meist nicht so aktuell wie die aus den Snap Paketen.
* unter Debian 11 funktioniert die Einrichtung des Overlay Dateisystems bei einer Installation aus den Debian Quellen nicht korrekt.

Nach Abschluss der Installation finden Sie in der Menühierarchie der Arbeitsumgebung die Einträge Anbox Application Manager und Android Settings. Mit einem Klick auf den Application Manager starten Sie die Android-Umgebung unter Linux

ARM Support für Anbox installieren

Anbox unterstützt von Haus aus keine ARM basierten Apps. Die meisten Apps funktionieren jedoch nur auf ARM basierten Geräten. Um Anbox dennoch mit ARM Apps nutzen zu können sind verschiedene Schritte und Installationen nötig. Per Script wird das Ganze deutlich vereinfacht. Das Script wird wie folgt geladen und ausgeführt:

Nach wenigen Minuten, abhängig von der Internetverbindung und CPU, ist Anbox nun für die Nutzung von ARM Apps sowie dem Google Playstore, konfiguriert.
Infosource | Youtube Installations Video

 

Installation von Apps / APKs über den Host

Die Installation von Apps wie z.B. dem F-Droid Store vom Hostsystem aus erfordert einige Android Werkzeuge, enthalten in dem Paket android-tools-adb, und werden wie folgt installiert:

APK Dateien können nun mit dem adb Befehl über den Host in dem laufenden Anbox Emulator installiert werden:

Infosource | Infosource | Infosource

 

Tipps und Tricks

  • Anbox zur Fehleranalyse aus dem Terminal starten

     
Kategorie(n): Anleitungen, Debian, Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.